Sonntag, 28. Juli 2013

erfolgreiche Operationen der Armee in Aleppo


Die Syrische Arabische Armee hat eine Reihe erfolgreicher Operationen gegen große Ansammlungen bewaffneter Terroristen nördlich und nordwestlich von Aleppo durchgeführt. Dabei wurden den bewaffneten Terroristen in den Gebieten auf der Straße nach Al Bab, Al-Nakarin, Aandan und Hraitan schwere Verluste zugefügt, ihre Ausrüstung wurde vernichtet. Andere Einheiten verfolgten bewaffnete Terroristen der al-Nusra-Front in den Bereichen nahe des Zentralgefängnisses von Aleppo, westlich des Seif-Werkes, in der Nähe des Kanadischen Krankenhauses und der Mansoura-Moschee, außerdem bei der Zuckerfabrik und am Hraitan-Platz. 


Quelle: https://www.facebook.com/homs.news.network.english/posts/490202977737890

Kommentare:

  1. Heute vor 330 Jahren tobte die Schlacht gegen die türkischen Eroberer vor Wien, bei dem diese türkischen Mordbrenner vom Entsatzheer des polnischen Königs Sobiesky vernichtend geschlagen wurden.
    So wie auch heute in Syrien wurden zigtausende Zivilisten von diesen Verbrechern ermordet und versklavt, sodass weite Länder so entvölkert wurden, dass niemand mehr von den Gräueln berichten konnte und mit der Wiederansiedlung aus dem Mittelmeerraum, krotische Sprachinseln entstanden waren.
    Es gibt nur eine Sprache, welche von den Türken verstanden wird, das ist Gewalt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sollten uns vor Verallgemeinerungen hüten. Millionen Türken gehen seit Wochen auf die Straße und riskieren Gesundheit und Leben, um gegen die Politik des türkischen Staates zu protestieren. Verbrecher gibt es in jedem Volk, jeder Gesellschaft und jeder Religion - aber ebenso gibt es überall auch friedliebende Menschen.

      Löschen
  2. "Es gibt nur eine Sprache, welche von den Türken verstanden wird, das ist Gewalt", hat sich das derzeitige Regime in der Türkei wohl auch gedacht, als es vorging, mit Gewalt, gegen die Türken, die nach allen seriösen Umfragen die Aggressionen des Regimes gegen Syrien zu über 80 Prozent vollumfänglich ablehnen.

    Wer die Spaltersprache übernimmt, ist entweder wissentlich gekauft oder betreibt unwissentlich das Geschäft seiner eigenen Feinde und hat damit bereits verloren.

    Übrigens, wo haben deutsche Verfolgte der vom Großkapital finanzierten Nazi-Faschisten* bis zum Ende der, offensichtlich nur die Sprache der Gewalt verstehenden, faschistischen Diktatur freundliche Aufnahme gefunden? Bei friedlichen Türken. Die Erfahrung zeigt, dass es keinen Sinn ergibt und man sich damit nur selbst schadet, das Verhalten von Menschen nach ihrer Herkunft zu beurteilen, sondern höchstens danach, wer dies tut und wer nachdenken kann.

    Durch Angst erhitzte Unwissenheit ergibt Hass. Hass macht bekanntlich blind und blind sollen offenbar weltweit möglichst viele Menschen sein und bleiben, um sie durch bezahlte Fernsehprediger aller Art, auf allen Kanälen, sowohl in der arabischen als auch in der westlichen Welt gegeneinander aufzuhetzen, damit sie nur noch die Sprache der Gewalt verstehen und die Überlebenden möglichst erst dann zu Verstand kommen, wenn sie im Sinne ihrer Feinde den Zweck als Bauern auf dem Schachbrett der Geopolitik erfüllt haben. Derzeit sind solche Methoden bestens zu beobachten bei den, dem gefälschten MI6/CIA/Mossad-Islam und ihren mit Petrodollar bezahlten TV-Predigern auf den Leim gegangenen Terrorbanden, die in Syrien wüten, anscheinend im Dienste genau der Islamfeinde, die in Saudi-Arabien islamische Heiligtümer wie das Geburtshaus des Propheten abreißen, um dort Einkaufszentren oder öffentliche Toiletten errichten zu lassen.

    "Leute, dreht um die Flinten, der Schuss der kam von hinten", diese Lektion mussten die mit Lügen zu blindem Hass angestachelten Menschen beider Seiten sehr schmerzhaft auf den Schlachtfeldern des Ersten Weltkrieges erlernen, wohin sie schon damals für die Kriegsprofite weniger Geschäftemacher getrieben worden waren und mahnen heute uns alle, der allgegenwärtigen, gleichgeschalteten, oft verdeckten Hetze zum Zwecke der Spaltung zu widerstehen, durch diesmal rechtzeitiges Benutzen des Organs zwischen unseren Ohren. Der richtige Zeitpunkt dafür ist jetzt.

    *http://sauber.50webs.com/kapital/index.html

    AntwortenLöschen