Samstag, 27. Juli 2013

vor und nach dem Massaker in Khan al-Assel - und die Welt schweigt

 

Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=487749067967186&set=a.135611639847599.33806.131286843613412&type=1

Kommentare:

  1. Wo Islam regiert, gibts Tote, weltweit, in Aegypten 120 Tote in einer Nacht, in Syrien 100.000 in 2 Jahren.
    http://derstandard.at/1373513907335/Bis-zu-120-Tote-bei-Unruhen-in-Kairo.
    Ursache, der Koran.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das liegt aber nicht am Islam, sondern an fanatischen "Gläubigen", die buchstabengetreu auslegen wollen, was sie nicht verstehen. Unzählige Beispiele dafür gibt´s auch im Christentum, wo ganze Völker ausgerottet wurden. Und nicht zu vergessen: Die Terroristen in islamischen Staaten werden derzeit fleißig von "christlichen" Staaten ausgerüstet und trainiert!

      Löschen
  2. euch beiden ist es wohl entgangen, dass Moslems getötet wurden und werden. Keine "Fanatiker", keine "-isten", oder sonstwelche "-ismen"!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht nur Moslems, sondern auch Christen und Angehörige anderer Glaubensrichtungen. Hier geht es nicht um einen Glaubenskampf sondern um das Erringen von Macht, durchgeführt von aufgestachelten Fanatikern, die sich "gläubig" nennen, ohne zu wissen, was das eigentlich bedeutet.

      Löschen