Sonntag, 7. Juli 2013

diesjährige Weizen- und Geste-Produktion in Syrien


Der Leiter der landwirtschaftlichen Produktion im Ministerium für Landwirtschaft, Abdul Moen Qadamani, sagte, die Menge des an Betriebe des Handels, der Getreideverarbeitung und der Saatgutproduktion gelieferten Weizens betrage  845.979 Tonnen, die Menge Gerste 106.077 t. In einer Erklärung teilte Qadamani mit, davon seien 691.511 Tonnen an Handelsbetriebe und die Getreideverarbeitung gegangen und 154.468 Tonnen in die Saatgutproduktion. Die Gesamtsumme des vermarkteten Weizens setzt sich folgendermaßen zusammen: 598.562 t in Hasaka, 170.069 t in Hama, 17.271 t in Homs, 5.676 t in Tartous, 11.922t in Idleb, 20.467 t in Daraa, 18.192 t in Deir Azzor, 1.269 t in Damaskus, 1.001 t in Sweida, 470 t in Lattakia, 378 t in Aleppo und 702 t in Raqqa. Der Großteil der Gerstenproduktion in Höhe von 92.896 t  ging in die Getreideverarbeitung,  13.181 t wurden der Saatgutvermehrung zur Verfügung gestellt. Folgende Mengen Gerste wurden in den einzelnen Provinzen produziert: 86.624 t in Hasaka, 1.242 t in Idleb, 17.711 t in Hama, 370 t in Homs, 117 t in Daraa und 13 t in Aleppo.            

Quelle: http://sana.sy/eng/24/2013/07/06/490932.htm

Kommentare:

  1. In Libyen ist die Getreideproduktion auf den in´dustriellen Feldern fast vollständig nach der "Revolution" zum ERLIEGEN GEKOMMEN und die jungen Arbeitskräfte werden von den Hasspredigern in den Moscheen zum Auswandern überredet, sodass Libyen monatlich 50.000 to Getreide aus Europa importieren muss um nicht zu verhungern. Das ist für internationale Banken ein riesen Geschäft.
    Eine solche Fehlentwicklung darf in Syrien nicht passieren. Jedem Bandit, welcher sich an den nationalen Lebensmittelvorräten vergreift wäre sofort de Einlass ins Paradies zu den 72Jungfráuen zu öffnen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Fehlentwicklung" ist eine subjektive Interpretation. Es gibt (leider) durchaus Leute, die diese Entwicklung als Erfolg ansehen. Und die dürften nicht nur (angeblich) muslimischen Glaubens sein. Wichtig ist, solche Tatsachen der hiesigen Bevölkerung klar zu machen. Deswegen: Danke für diese Info !!

      Löschen